Koordinierungskreis

Die Arbeit des Nachwuchsnetzwerks einschließlich der Kommunikation nach außen wird von einem Koordinierungskreis organisiert. Die Sprecher*innen des Koordinierungskreises sind unter sprecher@noeg.org erreichbar. Das Nachwuchsnetzwerk hat im Sommer 2018 folgende Mitglieder in den Koordinierungskreis gewählt:

Simon Drees ist Arzt und studiert derzeit “Health Policy, Planning and Financing” an der London School of Hygiene and Tropical Medicine und der London School of Economics and Political Science. Seine Interessenschwerpunkte sind Evidence-based Policy, Behavioural Economics und Digitalisierung. Im Nachwuchsnetzwerk ist er für die Website zuständig und zudem Sprecher des Koordinierungskreises.

Özden Doğan ist Arzt in Weiterbildung zum Facharzt für Öffentliches Gesundheitswesen und studiert berufsbegleitend Rechtswissenschaften. Er interessiert sich insbesondere für den Gesundheitszugang von benachteiligten Gruppen und Menschen mit niedrigem sozioökonomischen Status sowie für nachhaltige Gesundheitsförderungsstrategien. Im Koordinierungskreis des Nachwuchsnetzwerks ist er für den Kontakt zum Bundesverband der Ärztinnen und Ärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes (BVÖGD) zuständig.

Karin Geffert studiert Medizin in Würzburg und Public Health als Fernkurs an der London School of Hygiene and Tropical Medicine. Ihre Interessenschwerpunkte liegen im Bereich Lehre von Öffentlicher und Globaler Gesundheit, sowie . Beim Nachwuchsnetzwerk ist sie für den Kontakt zum Zukunftsforum Public Health verantwortlich.

Kerstin Sell ist Ärztin und studiert derzeit im Masterstudiengang Public Health an der London School of Hygiene and Tropical Medicine. Sie hat sich bislang wissenschaftlich mit sozialer Teilhabe und soziooökonomischen Determinanten von Gesundheit und Behinderung beschäftigt. Ihre Interessen liegen darüber hinaus im Bereich von Health Inequalities und Organisation von Gesundheitssystemen. Im Nachwuchsnetzwerk ist sie für die Begrüßung neuer Mitglieder zuständig und zudem Sprecherin des Koordinierungskreises.

Emily D. Meyer ist Ärztin und arbeitet derzeit als Health Project Managerin in Cox’s Bazar in Bangladesch. Ihre Interessen reichen vom Zugang zu Medikamenten und alternativen Forschungsmodellen für mehr Forschung an vernachlässigten Forschungsbereichen bis hin zu multi-sektoralen Lösungsansätzen, die im Feld implementiert werden, um die Gesundheit einer Bevölkerung zu verbessern. Im Nachwuchsnetzwerk leitet sie zusammen mit Christian die AG “Public Health Strukturen in Deutschland”.

Jan M Stratil ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der LMU München und bei Cochrane Public Health Europe. Er absolviert derzeit ein PhD im Bereich Epidemiologie und Public Health und ist vom Hintergrund Arzt und Geograph (BSc). Seine Interessenschwerpunkte liegen auf Entscheidungsfindungsprozessen an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Politik, quasiexperimentellen Studiendesigns und im Bereich der Prävention nichtübertragbarer Krankheiten, insbesondere mit Blick auf den sozialen Determinanten von Ernährungsverhalten und körperlicher Aktivität. Beim Nachwuchsnetzwerk liegt sein Schwerpunkt auf dem Bereich Digital Public Health.

Christian Popescu ist Arzt und arbeitet als Policy Advisor für die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit an der Schnittstelle von Entwicklungspolitik und Wissenschaft. Seine Hauptinteressen gelten der globalen Gesundheitssicherheit und Universal Health Coverage sowie der Frage, wie man beides zusammenbringt. Im Nachwuchsnetzwerk leitet er zusammen mit Emily die AG “Public Health Strukturen in Deutschland”.

Peter von Philipsborn arbeitet als Assistenzarzt an den Kreiskliniken Mühldorf, und als Gastwissenschaftler an der Pettenkofer School of Public Health an der LMU München. Seine Interessenschwerpunkte liegen im Bereich der Prävention nichtübertragbarer Krankheiten, insbesondere den politischen Determinanten von Ernährung und körperlicher Aktivität. Beim Nachwuchsnetzwerk ist er für den Kontakt zum Zukunftsforum Public Health verantwortlich.